• Michel

"Hauptsache gemütlich!" Wie sollte der perfekte Arbeitsplatz aussehen?

In der Netflix Dokumentation "Das Hausboot" mit Fynn Kliemann und Olli Schulz ging es unter anderem um das Thema "Wie sollte ein Proberaum für Musiker:innen aussehen?" Eine Erkenntnis: Hauptsache gemütlich. Da habe ich mich gefragt: Trifft das eigentlich auch auf Büroräume zu? Oder wie sollte das perfekte Büro sein? Gibt es das überhaupt? Vorneweg: Nein. Aber worauf kommt es denn an


Laut Wikipedia ist "ein Büro (früher auch Bureau, Lehnwort zu französisch bureau; je nach Zusammenhang auch Schreibstube, Kontor, Geschäftszimmer, Amtszimmer, Lernzimmer) ein Raum, in dem vorwiegend Verwaltungstätigkeiten wie Schreiben, Lesen, Rechnen und Besprechen ausgeübt werden." Ah. Und das bedeutet? Für mich bedeutet das, dass früher ein Büro ein Raum der "Verwaltung" war. In diesem wurde also - wie der Name schon sagt - verwaltet. Eine Tätigkeit die heute immer noch notwendig ist, aber mehr und mehr mit Hilfe von Technik und Software abgelöst wird. Was bleibt, ist der Raum.


Dieser sollte - in meiner Vorstellung - vor allem ein Ort der Begegnung sein. Ein Ort, an dem man sich trifft, interagiert. Sich austauscht und auf ganz natürliche Art und Weise ins Gespräch kommt. Ein Ort, für genau die Momente, die man während Corona und im Homeoffice oft schmerzlich vermisst. Diese "Treffpunkte" sollten und können in meiner Vorstellung auch gerne "gemütlich" sein.

Und dann gibt es da aber noch die kreative Kollaboration, die konzentrierte und zielgerichtete Zusammenarbeit von den unterschiedlichsten Menschen. Dafür brauche ich dann wieder einen Raum mit viel Platz, zum Sitzen und Stehen. Zum Malen und Zeichnen. Mit Beamer, Leinwand aber auch Tafel, Papier und Stift. Und ich brauche Platz! Viel Platz.


Es gibt aber auch Momente, in denen ich meine Ruhe brauche. In denen ich alleine, konzentriert vor mich hin arbeite. Vielleicht auch mal unter vier Ohren telefonieren muss. Dann brauche ich einen Rückzugsort für mich und meine Gedanken. Stille und Fokus sind dann die zentralen Elemente.


Und das alles bietet mir "ein Büro"? Nein, sicher nicht. Das kann kein Büro bieten. Aber es gibt einen Ort, an dem all dies möglich ist. An dem es den perfekten Mix aus all diesen Elementen gibt. Es ist somit der beste Ort für "Büroarbeit" im Jahr 2021.


Unser codeks.