• Michel

Aufbruch – Wuppertal und das Mehr

Neulich bin ich auf Instagram auf die Seite „no brand need“ gestoßen, eine Bekleidungsmarke aus Wuppertal welche gerade durchstartet. Unter anderem gibt es in einer Story folgenden Text: „Wuppertal kann mehr als Primark, Döner & Negativität…“

Auch aus meiner Sicht kann Wuppertal mehr. Aber ist dieses „mehr“ auch sichtbar? Und warum liegt der Fokus oft auf dem „weniger“? Eine Spurensuche.


Es ist immer wieder das Gleiche. Wuppertal versteckt sich hinter anderen Städten und Gemeinden. Man schämt sich immer noch „Wuppertaler:in“ zu sein. Dabei wäre es Zeit mit der Veränderung und, mitten im Aufbruch, auch mit diesen alten Bildern zu brechen. Denn egal was alles Positives passiert, wird genörgelt und gemeckert.

„Geh noch mal durch Elberfeld! Schau dich doch dort mal um!“

„In Ronsdorf machen immer mehr Läden zu!“

„In Barmen wird es auch immer schlimmer. Und das war sogar mal eine eigene Stadt!!“

Alles Beispiele, die eins belegen: Es wird immer mit früher verglichen. Und das Entscheidende dabei ist: Die Vergangenheit hat uns geprägt und lässt diese mit einem positiven Gefühl in einem nostalgischen Glanz erstrahlen. Wir alle haben tolle Erinnerungen an das „alte Wuppertal“, auch ich.

In der alten Kaufhalle durfte ich mir für jeweils 5 DM Ghostbusters Teil 1 und 2 auf VHS kaufen (waren von 39,95 DM reduziert 😉). Im alten Hertie haben ich mir Tetris für meinen Game Boy gekauft und da wo jetzt die City Arkaden stehen, stand das erste Bowling Center meiner Erinnerung. Und das Karussell des alten Mc Donalds dreht sich auch lange nicht mehr. Alles tolle und schöne Erinnerungen. Und das alles gibt es so nicht mehr. „Mehr“ – da ist es wieder. Wir sollten aus meiner Sicht viel mehr darauf fokussieren diese Erinnerungen für eine neue Generation entstehen zu lassen. Und uns mehr zutrauen, dass wir vieles hier in unserem „Tal“ positiv beeinflussen können.

„No brand need“ ist dafür nur ein Beispiel. Ein Shirt von diesem Start-up aus Wuppertal ist vielleicht in 30 Jahren für jemanden meine VHS der Ghostbusters. Lasst uns die Vergangenheit in Ehren halten und gemeinsam den Fokus auf die Zukunft legen. Und lasst uns ein Wuppertal kreieren, was wieder tolle und schöne neue Erinnerung ermöglicht.

Ihr habt Ideen? Dann kommt zu uns ins codeks. Und lasst uns gemeinsam MEHR erreichen. 😊